Bewegung
Beschwerden
Familie und Freizeit
Ernährung
Das starke Gelenk
Das starke Gelenk
Das starke Gelenk

Das starke Gelenk: Mit diesem Training bleiben Ihre Knie beweglich

Beim Treppensteigen knirschen die Knie? Wer aktiv und beweglich bleiben möchte, der muss in Bewegung bleiben. Die Abnutzung der Gelenke lässt sich leider nicht herauszögern – echtes Vorbeugen ist nur möglich mit einer fitten Muskulatur. Wie Sie Ihnen aktiv etwas Gutes tun können, erfahren Sie hier.

Warum Bewegung für die Gelenke so wichtig ist

Ein aktives Leben und gelenkschonende Sportarten helfen Ihnen dabei, bis ins hohe Alter agil zu bleiben. Die Gelenkknorpel in den Knien sind nämlich hungrig nach Nährstoffen – die bekommen sie nur, wenn sie regelmäßig belastet werden. Dann nämlich sind die Gelenke gut geschmiert und bleiben länger beweglich.

Doch was ist die richtige Bewegungsform für vitale Gelenke?

  • Besonders gut eignen sich Sportarten mit gleichmäßigen rhythmischen Bewegungen, bei denen die Gelenke keine starken Belastungen erfahren
  • Sprungbelastungen oder schnelle Richtungsänderungen wie beim Squash oder Tennis sollten dagegen vermieden werden
  • Ideal sind Aktivitäten mit gleichmäßigen Bewegungen wie entspanntes Wandern oder Walking, Fahrradfahren, Schwimmen und Aquagymnastik

Was kann ich tun, um meine Knie zu stärken?

Unsere Knie tragen fast unser ganzes Körpergewicht und müssen jeden Tag einiges aushalten, darum sollten sie besonders gut trainiert sein. Sie können die Muskulatur Ihrer Knie ganz gezielt stabilisieren, wenn Sie regelmäßige Übungen zur Kräftigung der Gelenke durchführen. Bereits mit kleinen Übungen im Alltag lässt sich schon einiges bewegen.

Zum Beispiel können Sie ganz einfach Ihre Oberschenkelmuskulatur stärken, dafür brauchen Sie nichts weiter als einen Stuhl. Setzen Sie sich dafür bequem, aber in aufrechter Haltung hin und achten Sie darauf, dass die Oberschenkel gut aufliegen. Dann ziehen Sie die Zehen Ihres rechten Fußes hoch (in Richtung Nase) und strecken das Bein langsam durch, bis Sie ein Ziehen spüren. Diese Position erhalten Sie für etwa 12 Sekunden aufrecht. Wiederholen Sie die Übung mit jedem Bein fünf bis zehn Mal.

Weitere Übungen zeigen dir dein Physiotherapeut oder die Trainerin in Ihrem Fitnessstudio. Wichtig ist, in Bewegung zu bleiben. Am besten an sieben Tagen in der Woche. Finden Sie den Jungbrunnen in Ihnen selbst – gehen Sie schwimmen, zum Yoga oder einfach spazieren. Es ist in jedem Alter sinnvoll, aktiv zu werden!

Biologische Heilmittel Heel GmbH Dr. Reckeweg- Str. 2-4 76532 Baden-Baden

Traumeel® S Creme Reg.-Nr.: 2522113.00.00, Anw.geb.: Reg. homöopath. Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therap. Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist med. Rat einzuholen. Warnhinweise: Enth. Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten. Tabletten, Reg.-Nr.: 2522108.00.00, Anw.geb.: Reg. homöopath. Arzneim., daher ohne Angabe einer therap. Indikation. Warnhinweise: Enth. Lactose. Packungsbeilage beachten.1 Tabl. = 0,025 BE. Zu Risiken u. Nebenwirk. lesen Sie die Packungsbeilage u. fragen Sie Ihren Arzt o. Apotheker. Heel GmbH, Dr.-Reckeweg-Straße 2–4 76532 Baden-Baden, www.heel.de.