Bewegung
Beschwerden
Familie und Freizeit
Ernährung
Wege zum Wohlbefinden
Wege zum Wohlbefinden
Wege zum Wohlbefinden

Aktive Wege zum Wohlbefinden: Gesund bleiben durch Bewegung

Ohne Beweglichkeit läuft nichts. Und überall sind Gelenke im Spiel, wo wir in Bewegung geraten. Es sollte also selbstverständlich sein, gut auf sie achtzugeben, damit wir lange etwas von ihnen haben. Regelmäßige Bewegung schützt die Gelenke vor Schäden. Wir zeigen Ihnen drei Aktivitäten, die sich dafür besonders gut eignen.

Was ist die richtige Bewegungsform für vitale Gelenke?

  • Sportarten mit gleichmäßigen rhythmischen Bewegungen, bei denen die Gelenke keine starken Belastungen erfahren
  • Sprungbelastungen oder schnelle Richtungsänderungen wie beim Squash oder Tennis sollten dagegen vermieden werden
  • Ideal sind Aktivitäten mit gleichmäßigen Bewegungen wie entspanntes Wandern oder Walking, Fahrradfahren, Schwimmen und Aquagymnastik

Schwimmen Sie sich fit!

Im Wasser sind wir fast schwerelos, darum eignen sich Schwimmen und Wassergymnastik besonders gut für gelenkschonendes Training. Gleichzeitig müssen Ihre Muskeln ganze Arbeit leisten, um den Wasserwiderstand zu verdrängen. Durch die Bewegung im kühlen Nass lassen sich Kraft und Ausdauer effektiv stärken.

Aquafitness verspricht als Gruppenaktivität einen hohen Spaßfaktor. Wenn Sie lieber allein aktiv sind, sind Rücken- oder Kraulschwimmen gut geeignet, um Halswirbelsäule und Kniegelenke zu schonen.

Auf dem Rad kommen Ihre Gelenke in Gang

Der Drahtesel ist neben dem Schwimmen das ideale Vehikel für schonende Körperertüchtigung. Das Körpergewicht wird zum großen Teil durch den Sattel getragen – dadurch sind die Gelenke weitaus weniger belastet als zum Beispiel beim Joggen.

Knie und Hüften können also auf regelmäßigen Radtouren durchatmen und werden durch die runde und gleichmäßige Bewegung trotzdem optimal trainiert – das bringt die Gelenkdurchblutung auf Trab.

Unterschätztes Fitness-Training: Gehen, Wandern und Walking

Überraschung: Die einfachste Form des Trainings ist natürlich die Fortbewegung auf zwei Beinen – am besten an der frischen Luft! Gehen, Wandern und Walking sind Ausdaueraktivitäten, bei denen die Gelenke nicht viel Gewicht abpuffern müssen. Lange Spaziergänge sind eine schöne, meditative Trainingsform, die nicht unterschätzt werden sollte.

Auf ausgedehnten Wanderausflügen wird die Muskulatur dagegen stärker beansprucht. Weniger auf der Hintour, sondern dann, wenn es wieder bergab geht. Wanderstöcke oder Nordic-Walking-Sticks wirken jetzt kleine Wunder.

Biologische Heilmittel Heel GmbH Dr. Reckeweg- Str. 2-4 76532 Baden-Baden

Traumeel® S Creme Reg.-Nr.: 2522113.00.00, Anw.geb.: Reg. homöopath. Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therap. Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist med. Rat einzuholen. Warnhinweise: Enth. Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten. Tabletten, Reg.-Nr.: 2522108.00.00, Anw.geb.: Reg. homöopath. Arzneim., daher ohne Angabe einer therap. Indikation. Warnhinweise: Enth. Lactose. Packungsbeilage beachten.1 Tabl. = 0,025 BE. Zu Risiken u. Nebenwirk. lesen Sie die Packungsbeilage u. fragen Sie Ihren Arzt o. Apotheker. Heel GmbH, Dr.-Reckeweg-Straße 2–4 76532 Baden-Baden, www.heel.de.