Sport und Bewegung: Tipps für Kinder

Seil hüpfen, draußen toben oder den Abenteuerspielplatz erkunden – Sport und Bewegung sind ein wesentlicher Teil der Kindheit. Während der Corona Pandemie ist das jedoch bei vielen kleinen Entdeckern zu kurz gekommen. Wie Sie als Eltern jetzt wieder für mehr Freude an Bewegung sorgen können, erfahren Sie hier.

Junge in Jeans klettert auf Baum.
Sport und Bewegung bei Kindern: Diese Tipps helfen neue Motivation nach dem Lockdown zu wecken.

Lockdown, Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln: An das Fußball-Training, das Tennis-Match oder die Ballettstunde war während der Corona Pandemie lange Zeit nicht zu denken. Das hat sich merkbar auf das Bewegungspensum von Kindern und Jugendlichen ausgewirkt: Aktuelle Studien zeigen, dass Kinder und Jugendliche in der Corona Pandemie deutlich weniger Vereinssport gemacht haben als vorher. Anders sieht das beim Medienkonsum aus, der in der Pandemie auf insgesamt 4,6 Stunden pro Tag zugelegt hat. Klar ist auch: Wer sich erst einmal an Fernseher, Spielekonsole und Handy gewöhnt hat, braucht manchmal neue Motivationsschubser, um wieder in Bewegung zu kommen.

Bewegungstipps für kleine Entdecker

Egal, ob Groß oder Klein – Sport und Bewegung ist für die Gesundheit wichtig. Kinder, die sich regelmäßig bewegen sind nachweislich körperlich gesünder – und auch die Psyche profitiert von der körperlichen Betätigung. Für eine optimale Entwicklung empfiehlt die WHO eine Stunde moderate oder intensive Bewegung täglich. Diese Tipps können dabei unterstützen:

1. Bewegt durch den Alltag

Ob Socken-Fußball spielen, Luftballon-Raketen fliegen lassen oder beim Indoor Hindernis-Parkour sein Können beweisen: Mit spielerischen Ideen lassen sich Sport und Bewegung kindgerecht in den Alltag integrieren. Dabei gilt: Lassen Sie der Kreativität freien Lauf – erlaubt ist alles, was den Körper in Bewegung bringt und Spaß macht. Wer ein bisschen mehr Struktur benötigt, kann zusätzlich feste „Sportzeiten“ im Alltag integrieren – z.B. eine Stunde Fahrradfahren am Abend oder eine halbe Stunde Fußball spielen am Wochenende. Für einen besseren Überblick können die Zeiten in einen gemeinsamen Wochenplaner eingetragen werden, der mit Stickern, Stempeln und Co. verziert werden kann.

2. Die Hüften schwingen lassen

Zusammen macht körperliche Betätigung gleich viel mehr Spaß – und dafür müssen Sie nicht mal das Wohnzimmer verlassen. Wie das gehen soll? Mittlerweile gibt es zahlreiche Video-Streamingdienste, die spezielle Kinder Sport- und Tanzprogramme zum Mitmachen anbieten. Statt eine weitere Folge der Lieblingsserie zu schauen, können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind zu aktuellen Kinder-Musikhits tanzen und die Hüpften kreisen lassen. Die Videos gibt es z.B. von Stefan Cerny oder von Lichterkinder auf YouTube.

Mutter und Tochter tanzen im Wohnzimmer
Zusammen macht Sport und Bewegung gleich doppelt so viel Spaß.

3. Neue Lieblingssportart finden

Karate, Fußball, oder doch etwas völlig anderes: Sportarten gibt es für jeden Geschmack. Viele Vereine bieten daher spezielle – meist kostenlose – Schnupperstunden an, in denen sich die Teilnehmer einfach mal ausprobieren können. So bekommt Ihr Kind einen guten Einblick in die Sportart und kann leichter eine Auswahl treffen. Achten Sie darauf, Ihrem Kind trotz sportlicher Ambitionen noch genügend Freiräume im Alltag zu lassen – denn ohne Druck machen Sport und Bewegung gleich noch mehr Freude. Für zusätzliche Inspiration können auch kostenlose Test im Internet sorgen oder die Liste der beliebtesten Sportarten bei Kindern.

4. Spielerisch im Haushalt helfen

Auch im Haushalt finden sich so einige Möglichkeiten, um in Bewegung zu kommen: Ob beim Staubsaugen, Fenster putzen helfen oder Gassi gehen – zusammen mit Mama oder Papa können Kinder spielerisch in die Hausarbeit mit einbezogen werden. Wie wär’s z.B. mit einem Aufräum-Wettbewerb zur Lieblingsmusik: Schafft ihr es, bis die Musik vorbei ist das Spielzeug wegzuräumen? Falls Sie sich unsicher sind, welche Aufgaben für das jeweilige Alter angemessen sind, finden Sie hier eine hilfreiche Checkliste – so ergeben sich viele Möglichkeiten, um Kinder im Haushalt mithelfen zu lassen.

5. Über Stock und Stein – Bewegung in der Natur

Sport und Bewegung in der Natur tun nicht nur der Seele gut. Auch die kognitiven Fähigkeiten von Kindern profitieren vom Toben und Erkunden im grünen Geäst. Wenn Wandern oder Spazieren gehen mit Mama und Papa auf Dauer etwas zu eintönig werden, können Sie ein paar Freunde und Schulkameraden zum nächsten Familienausflug mitnehmen. Ab etwas sechs Personen können bereits spannende Geländespiele, wie Räuber und Gendarm oder Capture the Flag, gespielt werden. Diese sorgen garantiert für großen Spaß und eine ordentliche Portion Bewegung.

Noch mehr Bewegungsideen, inklusive eines Wochenplans zum Ausfüllen, gibt es z.B. bei „In Form“, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Ansonsten gilt: Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und leben Sie Ihren Kindern vor, wie viel Freude Sport und Bewegung machen können.

Traumeel® S kaufen
Mit Traumeel® S Creme oder Tabletten wieder fit für Sport und Alltag.
Biologische Heilmittel Heel GmbH Dr. Reckeweg- Str. 2-4 76532 Baden-Baden

Traumeel® S Creme Reg.-Nr.: 2522113.00.00, Anw.geb.: Reg. homöopath. Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therap. Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist med. Rat einzuholen. Warnhinweise: Enth. Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten. Tabletten, Reg.-Nr.: 2522108.00.00, Anw.geb.: Reg. homöopath. Arzneim., daher ohne Angabe einer therap. Indikation. Warnhinweise: Enth. Lactose. Packungsbeilage beachten.1 Tabl. = 0,025 BE. Zu Risiken u. Nebenwirk. lesen Sie die Packungsbeilage u. fragen Sie Ihren Arzt o. Apotheker. Heel GmbH, Dr.-Reckeweg-Straße 2–4 76532 Baden-Baden, www.heel.de.