Junge Frau fährt Ski
Alltagsratgeber

Tipps & Packliste für den Skiurlaub

Was gibt es im Winter schöneres als verschneite Pisten herunterzusausen und dabei die traumhafte Winterlandschaft zu genießen? Bei aller Vorfreude ist eine gute Vorbereitung auf den Skiurlaub das A und O! Deshalb haben wir hier ein paar Tipps und eine Packliste für Ihren erholsamen Wintertraum.

Ausrüstung vor dem Skiurlaub überprüfen & erneuern

Bevor Sie im Skiurlaub auf die Piste stürmen, ist es vor allem wichtig die Ski- und Snowboardausrüstung einem gründlichen Check zu unterziehen. Denn während des langen Sommeraufenthaltes in der Garage oder dem Keller kann das Material schonmal in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Funktionieren die Bindungen einwandfrei? Passen die Ski- oder Snowboardschuhe noch? Müssen die Skier gewachst werden? Pro-Tipp: Ein Ski-Service direkt nach dem letzten Ski-Urlaub der Saison macht Sie im kommenden Winter nicht nur jederzeit startklar, sondern ist auch optimal für die Langlebigkeit Ihres Materials.

Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie auch im Skigebiet Ihre Ausrüstung in Fachgeschäften nochmal durchchecken und gegebenenfalls aufbereiten lassen. Vergessen Sie dabei nicht, Helm und Skistöcke zu begutachten. Gerade beim Skihelm können Materialermüdungen die Sicherheit bei einem Sturz mindern. Ebenso ist es sinnvoll die Wintersportbekleidung vor dem Skiurlaub durchzugehen: Sind beide Handschuhe da? Sitzt die Skihose noch? Passt die Skibrille? Wenn irgendwas fehlt, am besten rechtzeitig einen Shoppingtag einplanen, denn im Skiurlaub kann es meist ganz schön teuer werden.

Fit für die Piste – mit Skigymnastik 

So ein ganzer Tag auf der Piste ist einfach herrlich – aber auch richtig anstrengend, gerade wenn vielleicht doch ein paar einige Höhenmeter „zu Fuß“ dazu kommen, die wir sonst nicht gewohnt sind. Damit Sie am zweiten Tag Ihres Skiurlaubs nicht gleich durch Muskelkater eingeschränkt sind, ist es sinnvoll einige Wochen vorher schon mit Skigymnastik zu beginnen. Bei diesen Übungen trainieren Sie speziell fürs Ski- oder Snowboardfahren sowie fürs Langlaufen. Wie Sie sicher schon gemerkt haben, kommt beim Wintersport die meiste Kraft aus dem Po, den Beinen und dem Oberkörper. Gleichzeitig sind Ausdauer und Kondition gefragt. Eine Kombination aus moderatem Kraft- und Ausdauertraining mit Fokus auf die beanspruchten Bereiche ist nicht nur für den Skiurlaub, sondern auch als Sportprogramm für die Gesundheit sinnvoll. Wer früh gezielt trainiert, dem fällt die ungewohnte Belastung im Skiurlaub leichter. Aber das ist noch nicht alles: Skigymnastik kann die Verletzungsgefahr verringern und vor Stürzen schützen. 

Gesunde Ernährung im Skiurlaub

Beim Ski- oder Snowboardfahren verbrennen wir jede Menge Kalorien und verbrauchen viele essenzielle Nährstoffe. Deshalb ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung auch im Skiurlaub besonders wichtig. In den Hütten entlang der Piste warten meist deftige, fettige Speisen, die dann ganz schön schwer im Magen liegen können. Und auch wenn so ein Glühwein einfach perfekt in die Winterzeit passt, auf alkoholische Getränke während der Abfahrt sollte besser verzichtet werden – zumal in den meisten Ländern ähnliche Promillegrenzen wie im Straßenverkehr gelten. Unser Tipp: Kleine Snacks für Zwischendurch einpacken und eine Thermoskanne mit Tee oder Kakao zum Aufwärmen. Nüsse und Mandeln liefern zum Beispiel gesunde, ungesättigte Fettsäuren und pflanzliches Eiweiß, kombiniert mit getrockneten Früchten wie Apfel- oder Bananenscheiben perfekt für den Skiurlaub.

Reiseapotheke – für Gesundheit beim Wintersport

Ob Strand, Berge oder eben der Skiurlaub – eine gut bestückte Reiseapotheke ist immer ein zuverlässiger Begleiter. Neben dem gewohnten Inhalt, wie Schmerztabletten, Magentees, Verbandszeug und Desinfektionsmittel, sind Blasenpflaster eine sinnvolle Ergänzung. Denn wenn Sie nach einem langen Sommer das Tragen von Skischuhen einfach nicht gewohnt sind, können schnell Druckstellen oder Blasen an den Füßen entstehen. Auch Sportsalben mit Arnika oder Beinwell sind im Skiurlaub eine natürliche Hilfe bei leichten Verletzungen oder strapazierten Muskeln, Sehnen und Gelenken.

Packliste für den Skiurlaub:

  • Bekleidung: Skijacke, Skihose, Skisocken, Mütze, Schal, Handschuhe, Thermo-Unterwäsche

  • Skiausrüstung: Skier/Snowboard, Ski-/Snowboardschuhe, Skistöcke, Helm, Skibrille

  • Sonnenbrille

  • Sonnenschutz

  • Rucksack

  • Freizeitkleidung

  • Wasserdichtes Schuhwerk

  • Lippenbalsam (mit LSF)

  • Reiseversicherung mit Skiversicherung

  • eventuell Vignette für Österreich oder für die Schweiz

  • Anti-Frostschutzmittel für das Auto

  • Schneeketten

  • Warnweste

Traumeel® S

Ganzheitliches Duo: Natürlich effektiv

Natürlich effektiv als Creme oder Tabletten – und zusammen das perfekte Duo bei akuten oder häufig wiederkehrenden Beschwerden. Unterstützen Sie aktiv Ihren körpereigenen Heilungsprozess: 

  • natürliche Wirksamkeit

  • hochwertige Pflanzenextrakte

  • gut verträglich

  • rasche Beschwerdebesserung

Traumeel® S Creme und Tabletten